Sonntag, 2. April 2017

Husten weg und nun offizieller Schulhund!

Hallo Liebe Leser,

Marnie hat den nervigen Zwingerhusten bestens überstanden und ist froh, dass sie nun mit dem besseren Wetter, auch wieder mehr "draußen Zeit" hat.
Letzten Mittwoch war es dann auch soweit, dass die letzte Bestätigung, die wir für den Schulbetrieb benötigten dann auch eingeholt wurde. Der Elternrat stimmte Marnies "Schulhund Dasein" ohne Gegenstimme zu.
Also haben wir direkt den Donnerstag genutzt, damit sie endlich den erfahrenen Schulhund Sam kennenlernt. Sam ist ebenfalls ein Labrador, mit schicken braunen Fell und eine Seele von Hund.
Marnie war freudig aufgeregt und Sam sehr souverän, so dass die beiden sich dann gut verstanden haben.
Als nächstes und dann auch letztes Highlight, für diese Woche, war der Besuch in der neuen Hundeschule. Hier hatte Marnie viel Spaß und fand sofort neue Freunde. Leider gab es aber auch eine Huskie Dame, die ihr ein wenig den Spaß verdorben hat und wirklich nur raufen wollte. Haben uns dann aber schnell entschlossen, wieder zu den netteren Hunden zu gehen. Auf jeden Fall hat sie in ihrer ersten Schulstunde einen tollen Eindruck hinterlassen.
Nach der Hundeschule sah Marnie dann aus, wie es sich wohl für einen Labrador gehöhrt....schmutzig-modderig bis in die letzte Pore.................Rein zufällig( 😉 ) wurde zwei Mal der Trinknapf umgestoßen, beide Male war Marnie der Hund, der diesen Napf mit seiner Pfote umgeschubst hat. In die dann enstandene Schmutzpfütze, warf sie sich mit dem größten Vergnügen hinein und wechselte dann fix die Fellfarbe von schick gelb auf schmutzig schwarz.


(Hier ein Bild nach dem ersten Pfützenbad)

In den kommenden Tagen gibt es dann wieder ein wenig mehr zu lesen. 

LG Marnie, Jenny und Guido

Mittwoch, 22. März 2017

Eine Woche Pause für Marnie

Hallo lieber Leser,

leider konnten wir nicht wie versprochen, den Bericht vom Familientreffen posten. Das lag schlichtweg daran, dass Marnie leider krank und auch ansteckend geworden ist. Deswegen, waren wir nur kurz auf der Hundewiese von Marnies Züchterin zu Besuch. An dieser Stelle noch einmal danke an Marita, für die schnelle und korrekte Diagnose bei Marnie.
Also ist nun erneut eine Woche Ruhe angesagt, zumindest so weit sie es zulässt. Zum Glück wirken die Medikamente gut und der Heilungsprozess ist schon so gut wie abgeschlossen.

Wir melden uns hier auf jeden Fall wieder, wenn wir mit Marnie weiter die Umwelt erkunden können. Bis dahin erholen wir uns gut und legen dann lieber mal einen entspannten TV Abend ein.



Liebe Grüße von Marnie, Jenny und Guido

Samstag, 18. März 2017

Kurzes Update

Hallo liebe Leser!

Endlich, nach diversen Missverständnissen und falschen Lieferungen, ist das Geschirr nun da und so kann das Halsband vorerst einmal in den Schrank geräumt werden. Die ersten Spaziergänge mit dem neuen Geschirr, haben sich toll angefühlt und waren viel angenehmer, als mit dem einfachen Halsband. Außerdem sieht es verdammt gut aus :-)



Dazu hat Marnie ein Spielzeug bekommen, was Hunde angeblich super schlau machen soll....wir sind also gespannt ob "noch schlauer" überhaupt möglich ist. Fakt ist, dass sie auf jeden Fall viel Spaß hatte, die Leckerlies freizulegen. Sie wirkte sogar fast etwas pikiert, dass nur drei kleine Happen darin versteckt waren. Geschmeckt hat es ihr trotzdem.


Morgen ist dann ein ganz aufregender Tag. Quasi ein Familientreffen mit einigen ihrer Geschwister. Wir werden berichten, wie viel Spaß sie beim toben und lernen hatte und dann auch wieder mit einem ausführlichen Bericht daher kommen.

Schönen Abend noch

Marnie, Jenny und Guido


Donnerstag, 16. März 2017

Marnies erster Schultag

Guten Abend an alle Leser!

Heute war es soweit! Wir haben den wärmsten Tag des Jahres genutzt, um Marnies künftigen Arbeitsplatz kennenzulernen. In Hamburg sind aktuell Ferien und die Anzahl der Kinder, die in den Ferien von uns betreut werden, ist deutlich geringer, als während der Schulzeit.
Also beste Bedingungen, für ein erstes "Reinschnuppern" bei uns an der Schule.

Die Fahrt mit mir allein, hat sie toll gemeistert. Ganz entspannt hat sie sich auf ihren Platz gelegt und die ca. 30 Minuten schon einmal Kraft getankt und vorgeschlafen.

Nach dem das Büro genau inspiziert wurde, gab es pünktlich um 10 Uhr eine erste Dienstbesprechung, in der die Aufgaben für den Tag festgelegt wurden.






Marnie war der Meinung, dass sie eigentlich viel zu gestresst sei, um gleich loszulegen, hat sich direkt wieder ausgestempelt und Pause gemacht. Holt die Zeit bestimmt irgendwann durch Überstunden wieder rein. 





Während ich dann alle Dinge des Alltags alleine regeln musste, zog Marnie ihr wohl verdientes Nickerchen vor.
Bestens ausgeschlafen und nach dem sie einige ihrer künftigen Kollegen kennenlernen durfte, war nun die Erkundung des Aussengeländes angesagt. Jede noch so kleine Geruchsquelle wurde gründlich untersucht und am Ende wurde sogar das beste Stöckchen des Schulhofs gefunden und über eine lange Strecke apportiert.


Nach dem Rundgang, wurden dann schon ein paar Kinder begrüßt. Und wenn diese sich ganz ruhig zu ihr runter gekniet haben, dann zeigte sie schon, wie gut erzogen sie doch ist. Aber sobald es etwas spielerischer wurde, nam sie das gerne an und tobte dann wild mit.
Da müssen beide Seiten,also Kinder und Hund, noch ein bisschen lernen, wie man sich am besten begegnet.

Das Fazit voon heute ist, dass Marnie eine sehr gern gesehene Kollegin ist. Alle haben sich gefreut sie nun dabei zu haben. Der erste Tag war für sie aber sehr anstrengend. Es gab so viele neue Eindrücke, die nun verarbeitet werden müssen. Deswegen hat Marnie für morgen einen Urlaubsantrag eingereicht und geht schon mal ins lange Wochenende. Hat sie sich auch verdient 😉

Als zusätzliche Belohnung durfte sie sich zu Hause noch einen Film für ihre Altersklasse aussuchen. Die Entscheidung fiel nach kurzer Diskussion auf Cindarella und so hat sie den Tag dann ganz langsam ausklingen lassen..............


Euch allen eine schöne Restwoche und bis zum nächsten Mal

Dienstag, 14. März 2017

Die englische Patientin

Moin an alle Marnie-Interessierten! Die vergangenen Tage haben wir leider nicht mit euch teilen können, da wir wegen eines "Kabelbruchs" offline waren. Also zumindest mein Laptop war es.






In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat sich irgendwer mein Ladekabel vom Sofa gegriffen und es dann fachmännisch durchtrennt. Da es leider keine Augenzeugen gab, ist der Fall bisher noch nicht gelöst worden. Alle verdächtigen wurden verhört und die Aussagen wurden überprüft. Final kann man sagen, dass es um eine dieser beiden Wesen geht, die wohl näher mit dem Ladekabeldebakel zu tun hatten...





Mit dem Vorfall wurde nun beschlossen, dass zumindest Marnie (im Bild ganz vorn) die Nacht über im verschlossenen Kennel verbringt. Nach anfänglichen Protesten ihrerseits, wurde dies aber schnell akzeptiert.


Nach dem Marnie nun zumindest gefühlt, fast stubenrein war, hat uns aktuell eine Blasenentzündung ein wenig zurückgeworfen. Letzte Nacht und heute Vormittag konnte man gar nicht so oft rausgehen, wie sie für kleine Hundedamen musste. Nach einem Besuch beim Arzt und den damit verbundenen zwei Spritzen plus Antibiotika, sind wir guter Dinge, dass sie schnell wieder zur gerade erlernten Stubenreinheit zurückfindet.
Positiv an der Sache ist, dass sie trotz der Entzündung nach wie vor bestens aufgelegt ist und weiter einen großen Spieltrieb und stattlichen Hunger hat.

In den kommenden Tagen, werden wir wieder etwas mehr berichten, über die weitere Entwicklung von Marnie und freuen uns weiter auf viele tolle Momente.


Liebe Grüße von Marnie, Jenny und Guido


P.S.: Ein tolles Beispiel dafür, wie gut die Nase auch im Schlaf funktioniert. Wir hatten ja einen Termin beim Tierarzt und wollten Marnie ganz positiv aus dem Schlaf holen.


video


Samstag, 11. März 2017

Hoch die "Hände" Wochenende



Der erste richtig schöne Frühlingstag seit dem Marnie bei uns zu Hause ist, wurde direkt für einen Ausflug in die Marsch genutzt. In einer Gegend, in der man schon am Morgen, beim Blick aus dem Fenster sehen kann, wer einen Abends besuchen wird, kann man sich entscheiden, ob man eine hoch frequentierte "Gassi-Route" nimmt oder eben eine, auf der man allein unterwegs ist. Wir haben uns heute für die zweite Option entschieden und konnten uns so auf sämtliche Stöckchen, Blätter oder andere Dinge konzentrieren, die aus dem Boden wachsen oder von Sträuchern hängen.



Kurz um, war es ein guter Start ins Wochenende und Marnie hat den Ausflug total genossen. Toll ist, dass sie unerschrocken bei allen Dingen des Alltags ist. Sei es das Autofahren oder die Reaktion auf fremde Geräusche, nichts verschreckt sie oder macht ihr gar Angst.
Und nach den ganzen neuen Eindrücken, die sie heute sammeln konnte, gibt es nun erstmal eine Mütze voll Schlaf.






Kurze Randnotiz: Marnie ist Stubenrein, seit 26 Stunden :-)

Freitag, 10. März 2017

Eine neue Marnie ist wie ein neues Leben..................

Die ersten Tage mit unserer Marnie haben uns ganz deutlich gezeigt, dass nun ein toller neuer Lebensabschnitt für uns beginnt.


Anfangs noch etwas schüchtern, entwickelte sie sich in küzester Zeit zu einer neugierigen und total verspielten Hunde Dame und hält uns in der Zeit, in der sie gerade nicht schläft...



....oder frisst, ganz schön auf Trapp.
Auf jeden Fall war die Eingewöhnung ziemlich schnell abgeschlossen und sie ist mitlerweile so präsent, als wäre sie schon immer da gewesen.


Die paar Stunden, die man im Moment weniger schläft, sind dennoch ein guter Tausch, für die vielen Stunden, in denen man nun einen tollen und unterhaltsamen Hund hat. Und sollten wir doch mal etwas müde sein, dann spazieren wir uns die Müdigkeit, einfach  aus den Gliedern :-)



In diesem Sinne, wünschen wir euch ein schönes Wochenende!

Es grüßen Marnie, Jenny und Guido